Heute gibt es mal ein kleines Experiment, denn für die Antwort auf die Frage „Wie fühlen sich Depressionen an?“ habe ich lange überlegt. Es fiel mir schwer, dies in Worte zu fassen, also habe ich mir meine Kamera geschnappt und ein paar Szenen gedreht, einige Sätze eingesprochen und das Ganze zusammen geschnitten. Es ist unglaublich schwer auf diese Frage eine Antwort zu finden, aber ich versucht, das Gefühl von Trostlosigkeit bzw. Hoffnungslosigkeit einzufangen. Ich hoffe dieses kleine Experiment ist mir einigermaßen gelungen.

Außerdem war dieses kleine Experiment auch der offizielle Start meines neuen Projektes, denn ab sofort wird es neben dem Blog auch den YouTube Kanal geben. Während es hier um Depressionen, aber auch um Achtsamkeit und Meditation geht, wird es auf dem YouTube Kanal hauptsächlich um Depression und den Weg daraus gehen.

Was haltet ihr von dem Video? Habt ihr Ideen für weitere Videos? Ich würde mich sehr über Feedback freuen. Gerne in den Kommentaren oder auch per WhatsApp (einfach unten links drücken). Oder natürlich per Mail an marcel@lebeningrau.de

Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.